30-Tage-Challenge Tag 3
Bewerte diesen Beitrag

Hallo, heute ist Tag 3 meiner 30-Tage-Challenge

Heute war irgendwie ein komischer Tag meiner 30-Tage-Challenge. Ich hatte zuerst Termin im Autohaus für eine neue Frontscheibe und bin dann mit einem Leihwagen ins Büro gefahren. Den ganzen Tag bimmelte das Telefon, ständig wollten die Kollegen etwas von mir. Da ich nicht täglich im Büro bin, kommt eben immer alles geballt wenn man da ist. Haufenweise Kleinkram und nichts konkretes. Ich fühle mich total dröhnig.

Fazit war, das ich inklusive diesen Blogartikel schreiben nur 8 von 11 Punkten erledigen konnte. Dirk Kreuter, worauf habe ich mich aufgrund Deines Buches bloß eingelassen? 🙂

30-Tage-Challenge

Früher hätte mich das überhaupt nicht gestört. Früher dachte ich mir, kein Problem, machste halt morgen. Aber jetzt, wo ich alles in meinem Notizbuch festhalte was erledigt werden muss. Und ich hinterher alles abhake. Da bin ich heute schon etwas frustriert.

Es ist interessant was mit einem plötzlich passiert, wenn man die tägliche Kontrolle über seine Aufgaben hat. Früher hat man die Notizen weggeworfen. Heute schreibe ich alles auf. Früher hat man nicht erledigte Aufgaben einfach auf den nächsten Tag verschoben – egal

Und heute?

Jetzt fühlt man sich echt frustriert, weil im Notizbuch drei nicht erledigte Punkte stehen. Schon komisch wie das Unterbewusstsein einen steuert.

Mach mit und starte Deine eigene 30-Tage-Challenge!

Bevor ich zuhause war, bin ich erst einmal 30 Minuten im Wald spazieren gegangen, Kopf frei bekommen und das Vibrieren aus dem Körper nach 140 km Autobahn mit dem üblichen Stau auf der A1. Anschließend brauchte ich noch etwas Motivation und habe ein Kapitel im Buch von Jürgen Höller gelesen. Solltest Du es noch nicht haben, kannst Du es unter dem Bild direkt bestellen. Du zahlst nur die Portokosten von fünf oder sechs Euro.

sprenge deine grenzen

HIER kostenlos bestellen >>> KLICK HIER

Vorhin bin ich beim Stöbern auf meiner Festplatte über ein Ebook gestolpert mit dem Titel “Die Ultimative Vision”. Die Einleitung war interessant und ich werde mir die knapp 80 Seiten die nächsten Tage mal zu Gemüte führen und darüber berichten.

Nach dem Lesen im Buch und dem Spaziergang bin ich jetzt jedenfalls wesentlich motivierter 🙂 und es geht mit Schwung und Elan in den nächsten Tag. Morgen steht neben einem Seminar noch einiges auf meiner Liste, was alles erledigt werden soll #justdoit.

Hier geht’s nochmal zum Start meiner 30-Tage-Challenge >> Klick

Sonnige Grüße

Alexander Brodsinskij

alexander brodsinskij


Kommentar verfassen

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

%d Bloggern gefällt das: